hylē


hylē
(hylas )
(Gk., matter) The stuff of material things, thought of by Aristotle as needing a form to make up a thing. Berkeley names Hylas the spokesman for materialism in the Three Dialogues .

Philosophy dictionary. . 2011.

Look at other dictionaries:

  • hylé — ⇒HYLÉ, subst. fém. PHILOS. Matière première. Il [l intellectualisme] fait de la hylé une véritable chose (MERLEAU PONTY, Phénoménol. perception, 1945, p. 278). Je me figure l absent sur sa présence affective et kinesthésique : affect et mouvement …   Encyclopédie Universelle

  • Hylê — Hyle (griechisch hylē ὕλη) ist das griechische Wort für ‚Stoff, Materie‘. Es taucht als philosophischer Begriff unter anderem im Kontext der aristotelischen Physik und Metaphysik auf, wo es innerhalb des Begriffspaars ‚Form‘ und ‚Stoff‘ verwendet …   Deutsch Wikipedia

  • Hyle — (griechisch ὕλη, hylē ‚Stoff, Materie‘) taucht als philosophischer Begriff unter anderem im Kontext der aristotelischen Physik und Metaphysik auf, wo es innerhalb des Begriffspaares ‚Form‘ und ‚Stoff‘ verwendet wird. Hyle ist dort das erste… …   Deutsch Wikipedia

  • HYLE — (греч. – древесина, лес) материал, материя. Ар истотель под hyle понимает еще не принявшую форму реальных вещей первоматерию , которая в качестве голой, еще не осуществленной возможности обладает некоторыми свойствами вещества, могущего принять… …   Философская энциклопедия

  • Hyle — HYLE, es, Gr. Ὕλη, ης, des Thespius Tochter, von welcher der Ort Hyle, in Böotien, den Namen hatte. Eustath. ad Homer. Il Β. v. 500 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Hyle [1] — Hyle (a. Geogr.), s.u. Hylike …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hyle [2] — Hyle (gr.), das Körperliche in der Natur; daher Hylogĕnie, Hyloplastik, Massenbildung. Hylolŏgie, die Lehre von den Elementen od. Urstoffen. Hylozoïsmus, die Weltansicht, nach welcher die Materie ein wesentliches Sein u. eine Belebtheit durch ein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hýlē — (griech., »Holz«, allgemein »Stoff«), in der griechischen Philosophie der tote Stoff, die formlose Materie, die erst durch die Weltseele (Hylarch, »Stoffbeherrscher«) zu besondern Gebilden gestaltet und in fortwährender Umgestaltung erhalten wird …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hyle — (grch.), bei den griech. Philosophen der Urstoff, die Materie, im Gegensatz zum bildenden Formprinzip des Geistes. Nach der ältesten griech. Philosophie besaß die Materie Selbständigkeit der Bewegung und des Lebens (Hylozoismus) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hyle — Hyle, griech., bei den griech. Philosophen die substantielle Unterlage alles Seienden, die Urmaterie; Hylologie, Lehre von den Urstoffen, Elementen; Hylozismus (griech. = Belebung der Materie), die Ansicht, als ob der Materie an sich ein… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hylé — En philosophie, le mot féminin hylé (parfois hylè) est utilisé pour nommer la « matière première[1] » en tant que principe opposé, complémentaire ou exclusif à la forme ou à l essence. Sommaire 1 Origine et adjectifs dérivés 2 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.